• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

>>Das wird man ja wohl noch sagen dürfen...!

Inszenierte Tabubrüche, die Instrumentalisierung von Ängsten und Unsicherheiten in der Bevölkerung, Forderungen nach direkter Demokratie und einen "ehrlichen, starken Mann an der Spitze", mit diesen Strategien beeinflussen Rechtspopulisten europaweit Diskurse, machen Rassismus salonfähig und sind erfolgreich bei Wahlen. Die Broschüre will dem Erfahrungen und Reflexionen entgegensetzen, Unterschiede zwischen Rechtsextremismus und -populismus darstellen und Hintergrundinformationen zur Verfügung stellen, die bei der Dekonstruktion von Sätzen wie "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!" helfen sollen. Weitere Informationen gibt es bei der Vielfalt-Mediathek:

www.vielfalt-mediathek.de/dx/ida/biblio.html?id=4358

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns