• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ eröffnet

Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ eröffnet

Der DGB Stadtverband Wuppertal hat heute in seiner Geschäftsstelle im Steinbecker Bahnhof die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ eröffnet.

Die Ausstellung wurde von Pro Asyl mit Unterstützung von DGB, IG Metall, Brot für die Welt, Diakonie, Evangelischer Kirche sowie der Stiftung gegen Rassismus konzipiert und erstellt.

Auf 26 Tafeln werden Fluchtgründe und Fluchtursachen, Stationen und Gefahren auf der Flucht und die Reaktion der europäischen Länder auf die aktuelle Zuwande-rung beschrieben. Dabei werden informative Elemente mit emotionalen Bildern verbunden. Die Informationen beziehen sich dabei auf Zahlen, Daten und Fakten zu den weltweiten Fluchtbewegungen. Mehr als 60 Millionen Menschen sind aktuell auf der Flucht, davon ist die Hälfte unter 18 Jahren. Sie fliehen vor Krieg, Hunger, Folter, Unterdrückung und Verfolgung, aber auch vor Klimakatastrophen und deren Folgen. Ca. 39 Millionen sind in ihren Heimatländern auf der Flucht, nur die, die es sich leisten können, machen sich auf den Weg in Länder, die ihnen Sicherheit und Zukunft versprechen. 3.500 Menschen starben 2015 im Mittelmeer, 24.000 sind in den letzten 20 Jahren dort ertrunken.

Zur Eröffnung stellte Guido Grüning, Vorsitzender des DGB in Wuppertal, heraus, dass Asyl nicht nur eine moralische oder politische Bedeutung habe, sondern auch ein Grundrecht in jedem Rechtsstaat sei. Wer sich mit dem Thema näher beschäftigen möchte, sollte sich die Ausstellung in Ruhe ansehen. Sie ist in der gemeinsamen Geschäftsstelle von Ver.di und DGB im Bahnhof Steinbeck (Hoeftstr. 4) zu den Öffnungszeiten jederzeit bis Ende November zu sehen. 

Die Ausstellung steht auch online unter
https://issuu.com/pro_asyl/docs/fluchtistmenschenrecht-web2a?e=4871293/10625993
zur Ansicht zur Verfügung.

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns