• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Ausstellung: „Back to Rojava“

Ausstellung: „Back to Rojava“

Die Situation der kurdischen Region „Rojava“ (West-Kurdistan, Nordsyrien) spitzt sich durch das offen militärische Eingreifen der Türkei deutlich zu. Während öffentlich der Kampf gegen die Daesh genannt wird, geht das türkische Militär schon lange auch gegen kurdische Strukturen in der Türkei und (spätestens) jetzt auch offen im Norden Syriens vor.
Was ist denn „Rojava“?, was macht es so besonders? Sicherlich die geostrategische Lage (wieso greift die Türkei jetzt ein?), aber was ist gesellschaftlich interessant?

Die Ausstellung „Back to Rojava“ mit Bildern von Mark Mühlhaus zeigt auf 25 Bildern die Zerstörung aber auch den Aufbruch der Region Rojava nach der Befreiung Kobanes. https://www.medico.de/back-to-rojava-16301/
Begleitende Vorträge zeigen die gesellschaftlichen Entwicklungen und Bewegungen in der Region auf. Das Programm finden Sie im Anhang und liegt bald auch an vielen Stellen aus.
Am Ende der Ausstellung (23.9.), nach dem Vortrag von Ismail Küpeli „Kampf um Kobane“ und vor dem Konzert des Mehmet Akbas Trio im Café ADA (kostenlos), werden die Exponate der Ausstellung zu Gunsten von „medico international“ versteigert.

Flyer

30.08 19:30 Uhr Ismail Küpeli: Krieg und Flucht in Nordsyrien – Ursachen, Perspektiven und friedensstiftende Lösungsansätze, Ort: Kulturzentrum Pelmke, Hagen

05.09 19:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung „Back to Rojava“ Ort: Bergische VHS, Wuppertal

05.09. 19:30 Uhr Dr. Lokman Turgut „Rojava, die unfertige Utopie? Ort: Bergische VHS, Wuppertal:
https://www.facebook.com/events/1750505118539251/

23.09. 19:00 Uhr Ismail Küpeli „Kampf um Kobane“ (unter diesem Titel ist auch ein sehr lesenswertes Buch erschienen) Ort: CaféADA: https://www.facebook.com/events/1048297088617777/

23.09. ca. 20:45 Uhr Versteigerung der Exponate zu Gunsten von „medico international“, Ort: CaféADA

23.09. ca. 21:00 Uhr Abschlusskonzert Mehmet Akbas Trio, Ort: CaféADA:
https://www.facebook.com/events/1057185791037956/
Die Musik von Mehmet Akbas ist Avantgarde, ohne die Wurzeln zu verleugnen. Westliche und östliche Instrumente, Belcanto und das einfache Hirtenlied finden durch die Improvisationsfähigkeit des Sängers wie selbstverständlich zueinander.

Mehmet Akbas nimmt seine Zuhörer mit auf die Reise in seine individuelle Klangwelt aus kurdischer Musik in ihrer zeitgemäßen Interpretation. Sein Repertoire umfasst nicht nur Stücke in den kurdischen Sprachen Zazaki, Kelhori, Kurmanci und Sorani, auch türkische, armenische Stücke und persische Kompositionen in Farsi sind selbstverständlich Teil seines Programms.

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns