• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Friedensdemo für Wuppertal

Friedensdemo für Wuppertal

friedensdemo wu 111. September 2016, 16-18 Uhr, weltweite Aktion

WUPPERTAL ist bei der weltweiten Friedensdemonstration am 11. September 2016 dabei! Vom Willy-Brandt-Platz (12 Uhr) geht es zum Kirchplatz, von dort zum Laurentiusplatz in Elberfeld.

Am Laurentiusplatz ist die Demo offiziell beendet, ab 16 Uhr laden wir euch dort zum "Come Together"-Sitzkissen-Picknick mit internationalem Essen von u.a. Geflüchteten mit Musik & Tanz ein. Genaueres Programm folgt später nach. Musiker Thomas Porrmann (Duduk) hat bereits zugesagt, wir möchten zudem den syrischen Pianisten Aeham Ahmad einladen, der mit seiner Geschichte bundesweit bekannt wurde.

Türkischer Gesang von u.a. Kirvem Erdal, Hüseyn Maras und Kemal Ciplak, der syrisch-islamische Chor "Scham Aleez" (Stolzes Damaskus) und Folkloregruppen sind u.a. ebenfalls schon fest eingeplant. Aktuelle Updates zum Event könnt ihr bei Facebook verfolgen: www.facebook.com/events/784151068393305/

WICHTIG: Keine Flaggen/Fahnen sonstigen parteilichen, ethnischen, religiösen demonstrativen Hervorhebungen, wir kommen als MENSCHEN und hier alle friedlich miteinander leben wollende Wuppertaler zusammen! Allgemeine FriedensFahnen, Schilder, Banner natürlich erlaubt.

Das Orgateam der Veranstaltung sucht noch Unterstützer, Vereine/Organisationen, die mithelfen, dieses bedeutsame Datum zu einem Schritt der Aussöhnung und Hinwendung zum Frieden zu gestalten. Statt gegen den Terror FÜR den Frieden!

Den Opfern dieses traurigen Datums vor dann genau 15 Jahren wie auch den Opfern von Krieg, Verfolgung und Terror weltweit soll mit einer Schweigeminute gedenkt werden.

Warum das Ganze?

Für ein friedliches Miteinander! Setzen wir ein Zeichen, dass dieser bedeutsame Tag, ihre Opfer und die weltweiten Folgen mit noch mehr unschuldigen Opfern auch der Anfang für eine friedliche Welt sein kann. Dass aus all den Jahren Krieg, Tod, Rache und aus der Spur laufender Weltpolitik auch etwas Gutes erwachsen kann! Aus Wehklagen Vergebung hervorgehen kann, ein Aufeinanderzugehen, statt sich immer mehr Entfremden, ein miteinander Leben statt sich gegenseitig den Garaus machen!

Unterstützen

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns