• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Demokratiekonferenz 2016

Demokratiekonferenz 2016

demokratie leben„Strategien im Umgang mit Rechtspopulismus, Rassismus und Nationalismus“

Seit Anfang 2015 wird in Wuppertal im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ das Projekt „Partnerschaften für Demokratie“ umgesetzt. In diesen „Partnerschaften für Demokratie“ kommen unterschiedliche Akteur_innen im Themenfeld zusammen, um anhand der lokalen Gegebenheiten und Problemlagen gemeinsam eine auf die konkrete Situation abgestimmte kommunale Strategie zu entwickeln.

Auf dem Hintergrund feststellbar zunehmender rechtspopulistischer Tendenzen, rassistischer und rechtsextremer Übergriffe erscheint es notwendig, die Demokratiekonferenz zu nutzen, gerade zu diesen Themen Ideen und Maßnahmen zu entwickeln, die Optionen herstellen, diesen Phänomenen zu begegnen, insbesondere vor dem Hintergrund der in 2017 anstehenden Landes- und Bundestagwahlen.

Ziel der Konferenz ist es, nicht nur Ideen zu sammeln, wie diesen Phänomenen begegnet werden kann, sondern konkrete Projekte zu entwickeln, die in 2017 gemeinsam mit kommunaler Politik und zivilgesellschaftlichen Akteur_innen umgesetzt werden sollen.

Hier aktiv zu werden, ist als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu verstehen.

Nach einem fachlichen Input und der Analyse der aktuellen kommunalen Entwicklungen sollen in Arbeitsgruppen konkrete Projektideen entwickelt und verbindliche Absprachen zur Planung und Umsetzung dieser getroffen werden.

Eingeladen sind Vertreter_innen aus kommunaler Politik und Verwaltung, zivilgesellschaftliche Akteur_ innen, Einrichtungen und Institutionen sowie Initiativen und interessierte Bürger_innen, hier besonders Jugendliche.

Bringen Sie Ihre Ideen für Projekte ein und finden Sie in der Demokratiekonferenz Kooperationspartner und Unterstützung zur Umsetzung ihrer Vorhaben.

Datum: 28.11.2016, 17.00 Uhr Ort: Alte Feuerwache, Gathe 6, 42107 Wuppertal

Programm

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns