• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

    Filmpremiere: HIN und WEG 2

    Zweite Filmreihe über Flucht und Folgen

    Am 05.07.2016 findet um 19:30 Uhr die Premiere der zweiten Filmreihe »HIN und WEG 2« mit neuen Filmen zum Thema Flucht und Folgen im CinemaxX Wuppertal (Bundesallee 250) statt. Der Eintritt ist frei. Kartenreservierungen können beim Medienprojekt vorgenommen werden: www.medienprojekt-wuppertal.de

    hinundweg2

    Filme können die Gesellschaft verändern! Die Filmreihe »Hin und weg« wird von geflüchteten und deutschen jungen Menschen aus Wuppertal mit Unterstützung von FilmemacherInnen des Medienprojekts Wuppertal produziert. Inhaltlich geht es in den Reportagen und Kurzspielfilmen um die Flucht, Ankunft und Integration der Geflüchteten und das Zusammenleben mit der einheimischen Bevölkerung. Die Filmproduktionen werden von vielen Gruppen weiter fortgesetzt und im Herbst weitere Filme veröffentlicht. Das Projekt wird als Modellprojekt gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.

    .

    Einladung zur Gedenkveranstaltung

    Anlässlich des Jahrestages des gescheiterten Attentats auf Hitler erinnert die Stadt Wuppertal an den Widerstand gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft und gedenkt der Opfer. 

    Die Gedenkstunde findet statt am Mittwoch, 20. Juli 2016, um 17.00 Uhr, im Deweerth’schen Garten, Briller Straße, Wuppertal Elberfeld.

    Bei der Veranstaltung spricht die Leiterin der Begegnungsstätte Alte Synagoge, Frau Dr. Ulrike Schrader, zum Thema „Zeit für Helden? - Überlegungen zu Widerstand, Fanatismus und Eigennutz im Dritten Reich“. 

    Die Stadt Wuppertal, die Jüdischen Kultusgemeinde und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit sowie Oberbürgermeister Andreas Mücke laden zu diesem Termin alle Interessierten herzlich ein.

    Download

    Asyl ist Menschenrecht - Workshops

    Die Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht" war ein voller Erfolg. Nun finden verschiedene Themenbezogene Workshops in Anlehnung an die Ausstellung statt. 

    Montag, 13. Juni 2016

    Referentin: Marjorna Barackoeva
    Partizipation – Jugendliche Flüchtlinge in der Politik.
    Marjorna Barackoeva kommt aus Tadschikistan und lebt seit einem Jahr in Deutschland. Sie ist u.a Sprecherin
    von JoG Rheine und sie wird zum ersten Mal in der Geschichte als betroffene Flüchtlingsjugendliche
    drei Tage als Abgeordnete im Rahmen des Jugendlandtags 2016 in der Piraten-Fraktion des Landtags
    arbeiten.
    Was bedeutet dies für eine Jugendliche, die von der Abschiebung bedroht ist? Diese Frage und vieles mehr
    wird sie im Rahmen des Workshops thematisieren.

    Mittwoch, 29. Juni 2016

    Weiterlesen

    Neue DVDs zum Thema Gender und Sexismus als Bildungs- und Aufklärungsmittel

    In der Edition des »Medienprojektes Wuppertal« sind neue Filme zum Thema Mädchensein, Jungesein und Sexismus erschienen, die als DVDs zum Ankauf (30,- €) bzw. zur Ausleihe (10,- €) angeboten werden. Die professionell gestalteten Dokumentationen wurden von jungen Filmemachern als Bildungs- und Aufklärungsmittel produziert. Erhältlich sind diese auf der Internetseite www.medienprojekt-wuppertal.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den verschiedenen Filmprojekten zu Mädchen (Filmreihe: Alles Mädchen), Jungen (Alles Junge) und Sexismus (»I'm too sexy for my …«).

     

      • Kontakt

        Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
        Bendahlerstraße 29
        42285 Wuppertal

        Tel.: 0202/563-2759
        Fax: 0202/563-8178

      • Folge uns